I got the world in motion

Nasi - Land

Der Januar ist rum und was war das nicht für eine super Start in das neue Jahr. Den ganzen Monat liefen auf einigen Senden nur Nazi Filme. Dokumentationen über das 3. Reich, Krieg und wie Hitler und seinen Leute an die Macht kamen. Super, kann man die Geschichte nicht Geschichte sein lassen, man muss es immer wieder neu in die Köpfe der Leute einbrennen. Damit der Scheiß auch, wie von Hitler voraus gesagt wurde, Tausendjährig besteht. Wir werden die Nazi Scheiße einfach nicht los, weil die Medien den Scheiß immer wieder neu aufkochen.
Wem Hitler und Nazis zu anspruchsvoll waren, der konnte sich an Menschenverachtenden Sendungen  erfreuen die auch alle Jahre wieder gesendet werden, Dschungelcamp, Bachelor und Co, senken von beginn des Jahres gleich mal das Niveau vom neuen Jahr. Man wollte von der Flüchtlingsdiskussion und dem Dieselfahrverbot ablenken. Da die Medien zu lange einseitig berichtet haben und immer nur Ausländische Mitmenschen zeigten die sich nicht benehmen konnten, musste das Volk mal was anderes sehen und hören. Es wäre zu einfach einen guten Bericht zu zeigen in dem man auch zeigt, dass sich Flüchtlinge  super integriert haben, einen Job haben, in Vereinen sind und die Kinder auch gut in der Schule sind. Davon hört man leide zu wenig und dass, nur weil sich Leute die ausrasten besser verkaufen um Stimmung im Land zu machen. Und alle machen mit. Es wir auch doch nur über Flüchtlinge berichtet die sich nicht benehmen können , dass diese aber nur einen kleinen Teil von denen aus macht, die hier sind um ein neues Leben zu beginne und sich anpassen, wird kaum bis garnicht berichtet.

Dann war ja auch noch die Sache mit dem Tempolimit damit es der Umwelt besser geht und die Luft saubere wird. Was für ein quatsch. Man hat eine Sache noch nicht verstanden in unserem Land und zwar, dass wenn wir unsere Dreckmachenden Autos gegen neue Saubere Autos austauschen und unsere alten Autos dann nach Indien oder Afrika gehen und dort weiter fahren könne, weil es dort keine Bestimmung über Feinstaub gibt, haben wird doch nichts gewonnen. Denn Afrika und Indien befinden sich auf dem selben Planeten wie alle anderen Länder mit Feinstaubbestimmung auch, somit bleibt die Luft auf der Erde gleich dreckig. Man muss also dafür sorgen, dass diese Fahrzeuge nicht mehr unterwegs sind, also die Fahrzeuge verschrotten. Aber der Glauber der Politiker ist, dass die 3. Welt Länder nicht zur Erde gehören. Und die Luft aus Afrika kommt nicht nach Europa weil Es mischt sich doch eh alles und der Klimawandel hört nur auf wenn alle Länder mitmachen und  wir nicht Beschlüsse umsetzen die keine Lösung für das Problem sind. Industrie, Flugverkehr, Schifffahrt und Autofahren müssen saubere werden. Man muss bessere Filter und Reinigungsverfahren entwickeln damit wir das Problem lösen können.

So mal sehn was der Februar bringt, bin erstmal Schneetauchen.






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: